66 Dinge, die dich glücklich machen: Die ultimative Liste

Glück. Eine Sammlung.
Und ein Beitrag, der dich einfach glücklich machen soll.

Mit Tipps für konkrete Glücksmomente. Nicht mehr und nicht weniger.

Video: Fabian Graener und Marie-Christin Graener

Ich habe die 66 ersten Begriffe, die mir zum Thema Glück einfielen, aufgeschrieben. Frei assoziiert. Dabei handelt es sich nicht um dicke Autos, teure Schuhe oder andere Statussymbole. Die 6 ist übrigens meine Glückszahl.

Das große Glück mag kleine Dinge. Man muss sie nur zu schätzen wissen…und achtsam sein.

66 Dinge, die dich glücklich machen

  1. Dem Sommerregen lauschen; oder: Bei offenem Fenster schlafen und diesen nachts auf die Bäume plätschern hören. Morgens dann mit dem Vogelgezwitscher bei einer angenehmen, warmen Luft aufwachen und keine Decke brauchen.
  2. Laut Musik hören, dass es nur so scheppert. Seine Stimmung ausleben, egal ob traurig oder euphorisch. Und dazu wie ein Flummi durch die Wohnung tanzen oder aber im Bett liegen und ein paar Tränen verdrücken.
  3. Ein Lagerfeuer mit Freunden machen und dabei Sternschnuppen zählen, wenn eine so schöne Sternschnuppennacht wie in dem Video passiert.
  4. Meeresrauschen. Mit geschlossenen Augen am Strand liegen, die Sonne die Füße kitzeln lassen. Dem Rauschen lauschen. Tipp: Zandvoort in Holland ist sogar fast um die Ecke, wenn die Kohle für das Mittelmeer zu knapp ist.
  5. Im Gras liegen.66 Dinge, die dich glücklich machen
    In den Himmel gucken. Wolkenbilder erfinden. Den Wind in den Bäumen wahrnehmen. Flugzeuge zählen.
  6. Karamell-Schokolade. Auch Schokolade mit gesalzenem Karamell. Und Luftschokolade. Und… ach, Schokolade! SCHOKOLADE!
  7. Cabrio fahren. Auch mit lauter Musik. Sich den Wind um die Nase wehen lassen.
  8. Rhabarberstangen mit Zucker essen. Eine Kindheitserinnerung. Rohe, geschälte, saure Rhabarberstangen in Zucker tunken. Das musst du auch mal probieren.
  9. Wochenendtrips. Die Spiegelreflexkamera darf dabei nicht fehlen.
  10. Sushi. In allen Variationen.66 Dinge, die dich glücklich machen
    Hier: Takeshi Bochum. Etwas teurer, aber dafür super lecker.
  11. Bücher. In andere Welten tauchen.
  12. Umarmungen. Von Menschen, die man mag.
  13. Schreiben. Vor allem seine eigene Geschichte… jeden Tag ein neues Kapitel.
  14. Erdbeeren pflücken; dicke, rote und saftige.
  15. Sonnenuntergänge. 66 Dinge, die dich glücklich machen
    Einfach so dasitzen und zusehen, wie der Tag zu Ende geht.
  16. Sommerkleider tragen. Mit Blumen. Ich fühle mich leicht darin.
  17. Hunde. Meine absoluten Lieblingstiere. Einen Hund in seinem Leben zu haben, ist pures Glück.
  18. Tanzen, bis die Füße brennen. Die Musik fühlen.
  19. Schlafen. Oft und lange. Es tut so verdammt gut, sich ins Kissen zu kuscheln.
  20. Wellnesstage.66 Dinge, die dich glücklich machen
    Sich den Urlaub nach Hause holen; Gesichtsmaske, Haarkur, Peeling und Kerzenschein; ein gutes Buch und dann ab in die Badewanne. Auf dem Foto: Ein selbstgemachtes Peeling aus Kaffee-Prütt und Olivenöl, getestet von meiner lieben Freundin Natascha. Was eine spaßige Sauerei! 🙂
  21. XXL Burger mit Pommes und sehr viel Mayo. Das ist super ungesund, aber ich stehe dazu: Ich bin eine Mayo-Fetischistin. Für welches Fast Food könntest du all deine Prinzipien über Bord werfen?
  22. Radeln. Durch das schöne Münsterland oder in Bochum und Hattingen an der Ruhr entlang. Bitte mit Picknickkorb. Tipps für tolle Routen werden gerne angenommen.
  23. Paris. Mon amour, isch will mit dir und einem Baguette im Körbschen ganz klischeehaft in die Stadt der Liebe fahren 😉
  24. Philosophieren. Über dich und mich. Über uns. Und über die Welt. Und das Leben.
  25. Lange und ausgiebig frühstücken 66 Dinge, die dich glücklich machen
    …und den Start in den Tag zelebrieren. Mit allem drum und dran. Diese tollen Obstsalat-Joghurtbecher gibt es übrigens im Konkret in Bochum.
  26. die Berge. Habe ich in Bern und in Salzburg lieben gelernt.
  27. Melancholie. Auch Schmerz muss mal zugelassen werden.
  28. Kuschelsonntage. Die Klingel und das Handy aus, von morgens bis abends im Bett bleiben, Serien gucken und Pizza bestellen. Dabei den Pyjama tragen oder eine Jogginghose. Eine Liste der besten Serien in 2017 findest du hier.
  29. Achterbahnfahrten im Freizeitpark. Und dabei laut schreien, bis man heiser wird. Welch ein kribbeliges, aufregendes Gefühl. Danach eine Zuckerwatte mümmeln.
  30. Schmetterlinge im Bauch.66 Dinge, die dich glücklich machen
    Das Kribbeln, das ein anderer Mensch auf einmal auslöst. Ständig an jemanden denken müssen. Nicht schlafen können. Vermissen. Miteinander zärtlich sein.
  31. Leidenschaft. Und die schönste Nebensache der Welt.
  32. Lissabon. Die alte Straßenbahn dort, die Saudade, der leckere Fisch, … einfach das komplette Lebensgefühl.
  33. Kaffee. Am Morgen. Das muss sein. Her damit. Sofort.
  34. Schimpansenbabies. Affen: Meine zweitliebsten Tiere. Mal mit einem knuddeln, das wäre ein Traum.
  35. Der Kemnader Stausee.66 Dinge, die dich glücklich machen
    Mein Lieblingsziel für sportliche Aktivitäten.
  36. Komplimente machen. Wer hört nicht gerne etwas Nettes über sich? Und wer sieht nicht gerne ein Lächeln von jemandem, der sich darüber freut? 🙂
  37. Acoustic Music. Gitarrenklänge und dazu eine gefühlvolle Stimme. Hachja. Schmacht. Playlists gibt’s z.B. hier bei Spotify.
  38. Joggen an einem lauen Sommerabend. Fühlt sich nach Freiheit an.
  39. Große Eistüten mit bunten Sträuseln. Oder Schokoladenüberzug.
  40. Reisen. Hinaus in die weite Welt, aber auch zu sich selbst… und: Wenn ein Mensch das Ziel der Reise ist und nicht ein Ort…ist es das Größte 🙂66 Dinge, die dich glücklich machen
  41. Martini Bianco. Eisgekühlt, im Sommer. In Maßen, selten (und erst, wenn du 18 bist).
  42. Steinofen-Pizza. Ja verdammt, 90% dieser Punkte bestehen aus Kulinarischem. Weiß ich selber 😛 Die Beste gibt’s in Bochum im Ehrenfeld.
  43. Twist Plot Filme. Rätseln, puzzlen, Thesen aufstellen… und dann wieder verwerfen. Immer sehr empfänglich für tolle Tipps.
  44. Nachts Auto fahren ohne Ziel. Einfach einsteigen und los. Fahrt ins Nichts. Kann sehr befreiend sein.
  45. Kindheitserinnerungen.66 Dinge, die dich glücklich machen
    Fotoalben durchblättern, Musik hören, die einen zurückversetzt, seine Babyschuhe aus dem Keller kramen, alte Kassetten anhören, die man aufgenommen hat.
  46. Shopping. Durch Geschäfte laufen, Klamotten jagen und zum Schluss ganz stolz auf seine Beute sein, auch wenn sie nur klein sein sollte..
  47. Verrückte Ideen wahr machen.
  48. Spontaneität. „Hey, lass uns heute Nacht doch einfach in die Provence fahren. Mit dem Auto.“
  49. Grillen, wenn auch nur mit Tischgrill. Den gibt es schon supergünstig im Baumarkt (für ’nen Zehner). Natürlich auf Balkonien.
  50. Spanische Tapas. 66 Dinge, die dich glücklich machen
    Die besten in Bochum gibt es übrigens hier.
  51. Lauthals und schief Karaoke singen. An dieser Stelle auch eine herzliche Entschuldigung an meine verehrten Nachbarn. Aber verdammt, es macht so viel Spaß!
  52. Schokoladentörtchen mit flüssigem Kern und Vanilleeis. Mhhhhhhhhh….
  53. Das tun zu können, was man möchte. Und nicht etwas müssen, was man hasst.
  54. Herzlichkeit. Authentizität. Empathie.
  55. bunte Blumensträuße. 66 Dinge, die dich glücklich machen
    Machen gute Laune. Und frischen jeden Raum auf.
  56. Picknick. Mit Wein und Früchten 🙂
  57. Sich aufbrezeln. Die Mädels schnappen, gemeinsam verschiedene Klamotten anprobieren, Sekt trinken, wie junge Hühner gackern, Musik hören und sich aufbrezeln, um dann die Nacht unsicher zu machen. 
  58. Schnorcheln im Korallenriff. Und dabei kleine bunte Fische und Rochen betrachten.
  59. Herzlich lachen.
  60. Balkonien.66 Dinge, die dich glücklich machen
    Jeden Sommer ein bisschen Urlaub zuhause. Das eigene Reich. Ganz klein, ganz meins.
  61. Wasserrutschen mit Gummireifen. Manchmal ist es einfach großartig, noch einmal Kind zu sein.
  62. Meditieren. Ganz bei sich selbst sein. Und die Welt drum herum so lange abstellen. Geführte Meditation für EinsteigerInnen gibt es hier.
  63. Träumen. In andere Welten abtauchen. Der Phantasie freien Lauf lassen. Sich ausmalen, was einem gefällt. In Träumen ist ja alles möglich.
  64. lange und tiefsinnige Telefonate. Bis das Ohr glüht und die Augen zufallen.
  65. Hamburg, unsere Perle. Wer möchte nicht hier wohnen?!
  66. Pläne schmieden. Mit Dingen, die dich glücklich machen 😉

Glück. Was ist das für dich? Ergänze gerne in den Kommentaren 🙂

Und hier noch etwas Glück für dich: Ein Schornsteinfeger vor mir an der Kasse:

66 Dinge, die dich glücklich machen

Lass uns gemeinsam die ultimative Glücksliste erstellen. Was macht dich glücklich? Ich freue mich auf deine Assoziationen!

Ein geglückter, weiterführender Link

 

Fotos: Marie-Christin Graener / Kaffee-Peeling-Foto von Natascha (vielen Dank <3)

Video: Fabian Graener und Marie-Christin Graener

 

4 Kommentare

  1. Sehr schöne Liste, dem ist kaum noch was hinzuzufügen. Ich für mich könnte noch sonnige Tage beim Klettern am Fels hinzufügen, Caming-Touren oder wenn mein kleiner Neffe auf meinem Schoß sitzt und mich anlacht.

    • Marie-Christin

      Hallo Stefan,
      vielen Dank 🙂
      Geklettert bin ich bislang nur im Hochseilgarten, aber das fand ich auch phantastisch. Vor allem, abschließend an einem Seil bei Sonnenuntergang über einen See zu schweben.
      Viele Grüße, Marie

  2. Natascha

    Liebe Marie-Christin, vielen Dank für deine sehr ‚geglückte‘ Liste. Ich finde mich in einigen Dingen wieder…anderes probiere ich gern künftig aus 🙂
    Ich habe am letzten Wochenende ganz bewusst gespürt, dass es glücklich macht, einfach mal die Kontrolle aufzugeben und dass es große Erfüllung sein kann, einfach mal alles loszulassen und sich in einem schönen Moment zu verlieren: für mich der Sprung von einer Kanalbrücke (jaja..wir Stadtmäuse) an einem sehr warmen Sommerabend. Einfach mal machen! 🙂 🙂 Der Moment des Fallens machte keine Angst, sondern bescherrte mir ein andrenalinberauschendes Gefühl. Mein ganz persönliches Glückserlebnis..ganz ohne Geld.

    • Marie-Christin

      Liebe Natascha,

      vielen lieben Dank für diese wundervolle Ergänzung ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.