Studieren auf Lehramt an der TU Dortmund: Die richtige Studienwahl für mich?

[Werbung, unbeauftragt] Vielleicht gehörst du auch zu denjenigen, die grade ihr Abi oder das soziale Jahr hinter sich gebracht haben und nun überlegen, ob sie studieren sollen? Und wenn ja: Was studieren? Das ist die große Frage.

In meinem Interview mit Christin Kötting geht es besonders um ein Lehramtsstudium mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkten. Christin studiert an der TU Dortmund auf Lehramt zwei Förderschwerpunkte und Theologie. Außerdem arbeitet sie bei der Studienfachberatung der Fakultät für Rehabilitationswissenschaften und kennt sich dementsprechend gut mit den fachlichen Inhalten aus.

Im Interview erzählt sie, warum sie sich die TU Dortmund als Universität ausgesucht hat und für wen das Lehramtsstudium mit Förderschwerpunkten das Richtige ist:

Das Interview mit Christin auf YouTube ansehen

Was sind Förderschwerpunkte und welche gibt es?

Manche Kinder und Jugendliche weisen Defizite auf, weshalb es auch Schulen für Menschen mit Behinderungen gibt. Im Zuge der Inklusion sollen die Kinder nun aber in die Regelschulen integriert werden. Das Wort Sonderpädagogik ist veraltet, weshalb man an der TU Dortmund von Rehabilitationspädagogik spricht. Diese Schüler werden in ihren Förderschwerpunkten dann besonders betreut. Auch Flüchtlinge, die vor Krieg geflohen sind und schreckliche Sachen erlebt haben, müssen besonders betreut werden. Folgende Förderschwerpunkte wurden definiert:

  • soziale und emotionale Entwicklung
  • geistige Entwicklung
  • Lernen
  • Sehen
  • körperliche und motorische Entwicklung
  • Sprache
  • Hören und Kommunikation

Du studierst 2 Förderschwerpunkte und ein weiteres Fach. Auch andere Kombinationen sind möglich. Informiere dich auf der Website der TU Dortmund.

Facts zum Beruf des Lehramts mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt

Im Zuge der großen Flüchtlingswelle stehen die Chancen auf dem Lehrer-Arbeitsmarkt mit sonderpädagogischer Fachrichtung besonders gut. Natürlich sollte das nicht dein Hauptargument sein, dich für diesen Studiengang zu entscheiden. Trotzdem ist das gut zu wissen. Das Land NRW plant nach und nach die Sonderschulen zu schließen und Kinder mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt in die Regelschulklassen zu integrieren. Geplant ist weiterhin, eine Schulklasse mit zwei Lehrern auszustatten, eine dieser Lehrkräfte kümmert sich um die Kinder mit Förderschwerpunkt. So sieht es zumindest in der Theorie aus. Eine Diskussion, inwiefern dieses Vorhaben gewinnbringend umsetzbar ist, wird an dieser Stelle nicht eröffnet.

Für wen ist das Lehramtsstudium mit Förderschwerpunkten an der TU Dortmund das Richtige?

Du gehst gerne mit Menschen um, kannst gut Sachen erklären, bist eine verantwortungsvolle und hilfsbereite Person, kannst auf der anderen Seite aber auch abschalten und Privates von Beruflichem trennen? Dann bist du vielleicht die perfekte Lehrkraft. Kinder oder Jugendliche mit Förderschwerpunkt zu unterrichten, erfordert jedoch ein gut gerüstetes Nervenkostüm, Stressresistenz und Selbstbewusstsein. Deshalb solltest du nicht die Verbeamtung als Grund aufführen, Lehrer zu werden. Die Leidenschaft, Menschen zu helfen und ihnen etwas beizubringen, sollte immer an erster Stelle stehen.

…und warum grade an der TU Dortmund studieren?

Dazu erzählt Christin im Interview einiges. Die TU Dortmund ist auf das Lehramtsstudium nach LABG 2009 spezialisiert. Es ist hier auch möglich, für Berufskollegs zu studieren, was an vielen anderen Unis nicht der Fall ist. Neben den fachlichen Vorteilen macht es aber auch Spaß, hier zu studieren: Der Campus ist grün und nicht so abgerockt wie in manchen anderen Städten. Sprachkurse, ein reichhaltiges Sportangebot und viele tolle Veranstaltungen im Sommer runden das Programm ab.

Willst du mehr Infos über ein Lehramtsstudium mit Förderschwerpunkten an der TU Dortmund bekommen?

Dann folgt diesem Link hier für ausführliche Informationen.

Wie hat dir dieser Artikel und das Interview gefallen? Konnte ich all deine Fragen beantworten?

Falls nicht: Frag mich gerne und ich werde dir umgehend antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.