WG-Parties für Studenten kostenlos: So bekommst du Drinks und Snacks geschenkt

[Werbung]

Du fragst dich jetzt sicherlich, ob du richtig gelesen hast? Schon länger willst du eine fette WG-Party mit deinen Freunden und Kommilitonen schmeißen, jedoch fehlt dir das nötige Kleingeld für Drinks und Snacks?

Es klingt unglaublich, aber: Ja, WG-Parties für Studenten, bei denen für Drinks und Snacks nichts bezahlt werden muss, sind jetzt möglich!

Ihr als WG stellt lediglich die Location, die Partymeute und die Musik. Drinks und Snacks gehen nämlich auf die WG-Helden 😉 Dieses StartUp versorgt deine WG-Party mit allerhand Leckereien. Wie das geht, erfährst du in diesem Beitrag.

WG-Helden Chuong und Genia, Quelle: WG-Held

WG-Helden Chuong und Genia, Quelle: WG-Held

Interview mit den WG-Helden

Chuong und Genia stehen mir Rede und Antwort und erzählen, wie ihr Konzept funktioniert.

Marie: Wie seid ihr auf die Idee mit “WG-Held” gekommen?

Chuong: Wir haben vor gut 2 Jahren das StartUp gegründet und uns vorrangig auf Hochschulmarketing fokussiert. Durch diverse WG-Parties während der Studienzeit und gute Connections in der Veranstaltungsbranche und der Industrie sowie bereits vorhandene Erfahrungen mit selbst organisierten Parties brachten wir das nötige Know-How mit, um in diesem Bereich beruflich tätig zu werden. Und so kam uns die Idee: Studentenparties mit Getränken und Snacks auszustatten und somit eine Produktplatzierung vorzunehmen, was auch den partizipierenden Unternehmen zugute kommt.

WG-Held-Party

Marie: Und das Konzept funktioniert wie genau?

Genia: Beide Seiten haben etwas davon: Unsere Kunden, die Werbebotschaften und Produkte in den studentischen 4 Wänden platzieren können und die Studenten, die diese Produkte im Gegenzug kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.Unsere Campus-Helden dokumentierten das Product-Placement vor Ort und halten einen guten Draht zum Gastgeber und zu den Gästen. Somit fühlen sich alle versorgt.

Marie: Machen die Campus-Helden noch etwas anderes, außer WG-Parties auszustatten?

Genia: Wir unterstützen auch die größten Fachschaften der jeweiligen Universitäten. Ab dem Sommersemester 2016 begleiten wir die Orientierungsphasen der Erstis, unterstützen Lernseminare, Audimax-Parties und die Mensa. Aber unser Kerngeschäft sind die WG-Parties.

 

Marie: Was genau wird denn durch euch auf den WG-Parties für Studenten angeboten?

Chuong: Im Moment haben wir 6 Marken in unserem Programm. Bier, Mischbier, Energy, Softdrinks, Spirituosen und Snacks zählen zu der Produktpalette. Zum Beispiel sind Bacardi, Effect Energy und Veltins Brauerei mit im Boot.

Marie: Besteht da nicht auch die Gefahr, dass manche ihre Grenzen nicht kennen und in einem Hangover enden?

Genia: Nein, denn wir nehmen Responsible Drinking sehr ernst. Wir schulen unsere Brand Manager, Werte wie den verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit Alkohol an die Gäste zu vermitteln. Außerdem wird darauf geachtet, Alkohol nur im Rahmen der Pro-Kopf-Empfehlung auszuschenken.

Marie: Ich habe ja auch schon in einem anderen Beitrag über die Gefahren von Alkohol berichtet. Könnt ihr ergänzend Tipps beisteuern, wie ich mich als Partygast auf WG-Parties für Studenten richtig verhalten kann und trotzdem Spaß habe?

Chuong: Ja klar, dafür haben wir sogar extra ein PDF, was sich Interessierte herunterladen können. Hier ein Auszug:

Responsible Drinking: Tipps. Quelle: WG-Held

Responsible Drinking: Tipps. Quelle: WG-Held

Marie: Wenn man sich nun für ein Sponsoring bewerben möchte, wie funktioniert das genau?

Chuong: Bewerben kann man sich direkt über das Bewerbungsformular auf unserer Website.

Marie: Wie kommt euer Geschäftsmodell des Sponsorings von WG-Parties für Studenten an? Läuft es gut?

Genia: Wir haben eine sehr große Anzahl an Bewerbungen, so dass wir genau die WG-Parties unterstützen können, die sich am meisten Mühe geben und die coolsten Ideen liefern. So bleibt es immer spannend. Vor gut zwei Jahren haben wir mit 7 Städten, auf die wir uns fokussiert haben, angefangen. Mittlerweile sind wir bundesweit in 30 Städten vertreten, haben über 2200 WG-Parties unterstützt und die Tendenz ist weiter steigend. Die fast 2,8 Millionen Studenten in Deutschland stellen eine starke Zielgruppe dar.

Marie: Für alle, die ebenfalls vorhaben, ihren Traum zu ihrer Berufung zu machen: Was für einen Tipp könnt ihr jungen Gründern geben und solchen, die es werden wollen?

Chuong: Wer gründen will, sollte sich dessen bewusst sein und sich voll und ganz auf die Sache einlassen. Fokussieren und aus Fehlern lernen, denn wer keine macht, macht irgendwas falsch.

Marie: Danke euch für das Interview 🙂

 

Abschließend bekommst du noch einen exklusiven Einblick in eine von WG-Held gesponserte Studenten-Party

Quelle aller Bilder, Videos und Grafiken in diesem Beitrag: WG-Held

PS: So viel gefeiert, dass du nicht mehr in der Lage bist, die Vorlesung zu besuchen? Hier findest du tolle Online-Crashkurse 😉

 

2 Kommentare

  1. Julia Victoria Krauss

    Hey hey
    Was geht ab. Wir planned eine fette WG Party in unserem schönen Turm.
    Unsere WG ist der Shit. Ihr seid natürlich auch herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.